fbpx



Mein MAWIBA Life die Zwölfte

Willkommen zu meinem MAWIBA Life Blog

by Natascha Bell

Outdoor,

Indoor,

Lockdown,

Online

2/2

Ich bin Natascha Bell, MAWIBA Trainerin aus Berlin. In dieser Blogreihe plaudere ich über meine Erfahrung als MAWIBA Trainerin, Babymassage Kursleiterin und Mama von Lucy.

Schön, dass du wieder da bist! Heute soll es weiter gehen und du erfährst, wie mein MAWIBA Sommer zu Ende ging und wie ich in den Teillockdown gestartet bin. Viel Freude beim Lesen. ☺️ Teil 1/2 findest du hier.

Um zu meinem 1. Blogeintrag „Wie ich zu MAWIBA kam“ zu kommen, klick hier. Die komplette Blogübersicht findest du hier.

„Lass uns tanzen Baby“

Dank der lieben Lisett, Gründerin von “Ads-On” und Mama Bear von “Hoffnungsvoll ins Familienglück”, ihr kennt sie hoffentlich alle, habe ich über Facebook Ads einige Mamas akquirieren können. Durch ihre Arbeit im Bereich Online Marketing weiß sie, wie man ordentlich Werbung über Facebook schalten kann. Als Laie erreicht man höchstens irgendwelche Bots oder Mamas in Indien. 👀
 
So hatte ich bald schon meine gewünschten drei Kurse die Woche, wenn auch nur mit zwei bis drei Teilnehmerinnen. Aber immerhin!
 
Bei meinem ersten MAWIBA Pre Kurs kamen zwei Schwangere. M. und K., die beide über Facebook von MAWIBA erfahren haben. Da der Pre Kurs nochmal viel mehr Fachwissen voraussetzt, war ich doppelt aufgeregt! Beide waren total begeistert von dem Format und haben jeweils eine 5er Karte gebucht. 🙌 Juhu!
Eine andere Schwangere kam in der 35. Woche zu ihrem ersten Kurs und hat auch eine 5er Karte gebucht. Wir haben uns dann erst im September wieder gesehen. 😄
 
Die meisten Teilnehmerinnen für den MAWIBA Baby Kurs kamen jedoch tatsächlich durch persönliche Empfehlungen zu meinen Kursen. Wenn ich nicht die A. am Arnimplatz angesprochen hätte, hätte sie nie die I. mitgebracht, die wiederum die S. mitgebracht hat, durch die ich mindestens drei weitere Mamas im Kurs begrüßen durfte. 👯‍♀️ Yeah Baby! 🎉
 
Im Juli kamen somit meistens zwei bis drei Teilnehmerinnen pro Termin, manchmal sogar vier. Rein finanziell gesehen natürlich total schlecht für mich, aber der Ball musste erstmal ins Rollen kommen. Den Termin am Donnerstag habe ich ab September komplett gecancelt, weil nur eine Schwangere übrig geblieben ist, die im Januar erst ET hat. Sie tanzt nun bei den Mamas mit und fühlt sich dort auch sehr wohl.
 
Am 11.09. fand auf dem Gelände des Upsala bei bestem Spätsommer-Wetter das Kiezfest mit Bühnenprogramm, Flohmarkt und vielen Attraktionen für die Kinder statt.
Ich habe die Gelegenheit genutzt und durfte zusammen mit drei Mamas um 16:00 Uhr das Fest auf der Bühne eröffnen.
Lampenfieber hatte ich nicht. Ich habe mich einfach voll gefreut mal wieder auf einer Bühne zu stehen. Mein letzter Gig als Musikerin ist mittlerweile schon über zwei Jahre her. 😱 Meine letzte Tanzaufführung allerdings schon 17 Jahre. 👯‍♀️
 
Vor unserem Auftritt drückte mir der Leiter des Upsala und gleichzeitig Moderator des Fests das Mikrofon in die Hand, um mir die Gelegenheit zu geben mich und MAWIBA vorzustellen.
Man könnte meinen, dass ich nach 10 Jahren Bühnenerfahrung als Songwriterin und Sängerin in der Lage wäre, mich ordentlich auszudrücken und eine strukturierte Ansage zu machen. 😅
 
Jedenfalls gebe ich meiner Ansage die Schuld, dass sich keine Mama nach dem Fest zum Kurs angemeldet hat. 🤦🏼‍♀️🤣
 
Die Choreografie haben wir nämlich gerockt. Wir tanzten zu “Dance Monkey” von Tones and I, welche definitiv eine meiner Lieblings-Choreografien von MAWIBA ist.
Schau unbedingt mal auf dem Instagram Kanal von HiF vorbei, denn dort habe ich einen kleinen Ausschnitt des Auftritts hochgeladen.
Da alle Mamas das selbe Tragesystem besitzen wie ich, nämlich die MaMo von MamaMotion, haben wir entschieden quasi im gleichen Outfit auf die Bühne zu gehen. Es sah also auch sehr stimmig aus!
Auch, wenn durch die Aktion keine weitere Anmeldung zum Kurs entstanden ist, war es dennoch eine tolle Erfahrung und ich bin total dankbar, dass die Mamas motiviert waren mitzumachen!
Ab September haben wir wetterbedingt nur noch selten draußen getanzt und sind somit in den Theatersaal vom Upsala eingezogen. Auf Grund der Covid 19 Situation habe ich entschieden mit maximal 6 Teilnehmerinnen pro Kurs zu tanzen. So konnten wir ausreichend Abstand halten.
Im Oktober waren dann so gut wie alle Kurse ausgebucht, teilweise mit Warteliste. 🤗🥳
Yes Yes Baby! So hab ich mir das vorgestellt! Es hat zwar vier Monate gedauert, aber ich wusste, dass genug Mamas da draußen sind, die genau dieses Konzept feiern werden.
 
Meine Mamas sind alle so begeistert, dass regelmäßig eine Freundin mitgebracht wird. Dann scheint zusätzlich meine Flyerverteil-Aktion im Juli doch noch was gebracht zu haben. Ich bin total happy!!!
Tja und dann… Stand 02.11. Jetzt heißt es – alle Amateursportarten sind bis auf Weiteres verboten! 
😓😔 NOOOOOOOO! Gerade jetzt, wo es so gut läuft… 😣 Aber hey! Ich versuche es positiv zu sehen und kann mich glücklich schätzen, dass ich während des ersten Lockdown schon Erfahrung mit Onlinekursen sammeln konnte. 
Ich weiß, wie der 🐰 läuft und was möglich und nicht möglich ist.
 
Zum Abschluss des Sommers / frühen Herbsts, hatte ich ein MAWIBA Halloween Special am 30.10. geplant, welches vom Timing nicht besser sein konnte!
🎃🕷🎃
Wir tanzten zu “Everybody” von den Backstreet Boys, tranken alkoholfreien Sekt 🥂 und KiBa 🍌🍒und snackten selbstgemachte Schokocrossies und Energyballs.
 
Ich habe nicht erwartet, dass es vermutlich mein letzter Präsenzkurs in diesem Jahr sein würde. Somit habe ich diesen Tag doppelt genossen! Witzigerweise habe ich sowieso zwei aufeinanderfolgende Kurse geplant. 🤣
Nun… Stand 09.12. … habe ich schon 13 Onlinekurse geleitet und kann mich total glücklich schätzen über die positive Resonanz!

Anfang Dezember fand meine erste Mottowoche die “MAWIBA Latin Dance Week” statt. Wir tanzten Salsa, Mambo und Bachata, um so dem Winterblues zu trotzen. Für Februar 2021 plane ich nun die “MLDW Volume 2” mit vier Terminen. 

Nächste Woche starte ich mit den Weihnachtschoreos und biete dir an zwischen dem 16. und 23.12 kostenlos zu schnuppern. Hier findest du die Veranstaltung mit allen weiteren Infos auf Facebook. 

Ich möchte dir danken, dass du hierher gefunden hast und wünsche dir und deiner Familie eine wunderbare Adventszeit, auch ohne Weihnachtsmarkt. Wir packen das alle gemeinsam und werden später unseren Kindern und Enkeln von Weihnachten 2020 berichten.
 
Bis ganz bald,
#schwungvoll Natascha
 
PS:
Hier kannst du lesen, wie verpeilt und aufgeregt ich bei meinem ersten Onlinekurs war. Ich kann zu 100% versichern, dass es diesmal gaaaaanz anders läuft, auch wenn ich manchmal doch nervös bin, wenn ich eine neue Choreografie mit den Mamas tanze!
 

Falls du schwanger bist oder ein Baby hast und Lust hast mit mir MAWIBA zu tanzen, meld dich jetzt für eine Schnupperstunde an.

Die Kurse finden immer dienstags, mittwochs und freitags statt. Uhrzeiten können variieren.
 
 
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.